LOGO!MAT L - Serie: Lifte


Für verschiedene Bahnhöhen, doppelstöckige Streckenführungen oder für die Einrichtung eines Mehretagenpuffers garantieren die verschiedenen LOGO!MAT Lifte eine hohe Flexibilität bei der Anlagenplanung und bieten viele preisgünstige Lösungen.

Die LOGO!MAT Lifte heben und senken ein Rollenbahnsegment mit eigenem Antrieb - je nach Anlagenlayout auch reversierbar, damit der Werkstückträger [WT] auf die Höhe der einzelnen Etage der Streckenführung gebracht wird und ein- bzw. ausfahren kann. Mit den Liften sind sowohl stirnseitige, als auch lineare Anordnungen der zu verbindenden Bahnsegmente möglich. Alle Lifte müssen zur Sicherheit eingezäunt werden und die Schutzumhausung ist nicht im generellen Lieferumfang enthalten.

Die drei verschiedenen LOGO!MAT Standard-Lifte unterscheiden sich besonders in ihrer maximalen Hubhöhe und ihrem Antriebskonzept:

 
 
Tischlift
Kurbellift
Zahnriemenlift
Hubhöhe [mm]
0 - 300
300 - 600
0 - 5.000
Mind. Höhe der Rollenoberkanten der unteren Spur [mm]
Mind. 500 (abhängig von der Hubhöhe)
170
170
Max. Gewicht des Werkstückträgers [kg]
250 kg
250 kg
250 kg
Hubeinrichtungen
Pneumatikzylinder
Getriebemotor
Getriebemotor
Anzahl der möglichen Etagen
2 (oben / unten)
2 (oben / unten)
bis zu 5
Steuerung
Pneumatikventil / Ablaufsteuerung
Motoranlasser / Frequenzumformer optional
Motoranlasser / Frequenzumformer erforderlich
Möglichkeit der doppelseitigen Streckenführung
Nein
Nein
Ja

 

 

LOGO!MAT Tischlift


Table elevatorDer LOGO!MAT Tischlift ist entwickelt worden, um kleine Höhenunterschiede zu überbrücken, beispielsweise um verschiedene Bahnhöhen innerhalb eines Transportsystems zu realisieren. Dabei sind Hubhöhen bis zu 300 mm möglich, wobei genügend Platz für die Hubeinheit unter der Bahn benötigt wird.

Auf Basis unserer Hub-Indexiereinheit wird ein angetriebenes Bahnsegment pneumatisch ange-hoben bzw. abgesenkt. Dieser Lift kann nur in seine Endlagen verfahren und kann nicht auf Zwischenebenen gestoppt werden.

Dieser Tischlift stellt eine kostengünstige Lösung zur Überwindung kleinerer Höhenunterschiede dar.

 

LOGO!MAT Kurbellift


Crank arm elevatorDer LOGO!MAT Kurbellift ermöglicht es zwei verschiedene Ebenen der LOGO!MAT Rollenbahn zu verbinden. Der Kurbellift kommt bei Hubhöhen bis 600 mm und Werkstückgewichten bis 250 kg zum Einsatz.

Ein angetriebenes Rollenbahnsegment auf dem Liftarm nimmt den WT auf und stoppt diesen. Das Rollenbahnsegment wird mit dem Kurbellift über eine per Getriebemotor angetriebene Kurbelschwinge angehoben. Dabei sind nur Endlagen - oben und unten - als Stopppunkt möglich, Zwischenstopps können nicht realisiert werden. Der Antrieb über eine Kurbelschwinge garantiert ein sanftes Anfahren und Abbremsen, obwohl der Antriebsmotor nur mit einer Drehzahl betrieben wird. Auch das genaue Stoppen in den Endlagen kann leicht und mit einfachen Endschaltern erreicht werden.

 

LOGO!MAT Zahnriemenlift


Der LOGO!MAT Zahnriemenlift wird ab einer Hubhöhe von 600 mm eingesetzt, um verschiedene Rollenbahnebenen zu verbinden oder einen Mehretagenpuffer (ab drei Ebenen) einzurichten. Dabei kann der Werkstückträger auf eine maximale Höhe von fünf Metern angehoben werden.

Er eignet sich besonders zur Überwindung von hohen Hindernissen wie z. B. Zuführstrecken oder um übereinanderliegende Bahnebenen zu verbinden, da der Zahnriemenlift auf jeder beliebigen Höhe stoppen kann. Zwei Zahnriemen sorgen für eine hohe Sicherheit, sodass der Lift auch bei Ausfall eines Zahnriemens nicht abstürzt. Der Lift kann sehr dynamisch betrieben werden und muss über einen, für Lifte entwickelten, Frequenzumformer angesteuert werden, um die Bremse steuern zu können.

 
Downloads
PDF Download
LOGO!MAT Tischlift
Technisches Datenblatt

Download... 
PDF Download
LOGO!MAT Kurbellift
Technisches Datenblatt

Download... 
 
PDF Download
LOGO!MAT Zahnriemenlift
Technisches Datenblatt

Download...